deutschland de Unternehmen News 2017 Gebäudeautomation in komplexen Infrastrukturen - ein facettenreicher Einblick zweier Experten

Gebäudeautomation in komplexen Infrastrukturen - ein facettenreicher Einblick zweier Experten

News

04.10.2017

Gebäudeautomation in komplexen Infrastrukturen - ein facettenreicher Einblick zweier Experten

Rothenburg, den 04. Oktober 2017

Umfangreiche Informationen, tiefe Einblicke in die Pharmabranche sowie zahlreiche Beispiele aus der Praxis sorgen für eine gelungene Fachtagung im Industriepark Höchst.

„Gebäudeautomation in komplexen Infrastrukturen“, so lautete das Motto der gemeinsamen Veranstaltung der Neuberger Gebäudeautomation GmbH und der Infraserv GmbH & Co. Höchst KG in Frankfurt am Main. Mehr als 80 Gäste folgten der Einladung der beiden Pharmaspezialisten und informierten sich am 26. September im Peter-Behrens-Bau im Industriepark Höchst.

Infraserv Höchst als Betreiber technisch anspruchsvoller Infrastrukturen und Partner für Unternehmen vor allen Dingen aus der Chemie- und Pharmabranche, sowie Neuberger als hochqualifizierter Anbieter von Produkten und Lösungen für die Gebäudeautomation und Pharmaindustrie veranstalteten erstmals in Kooperation die Vortragsreihe. Das gelungene Zusammenspiel der beiden Ausrichter sorgte für einen interessanten Mix aus Vorträgen, Einblicken und Wissenstransfer.

Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmer und Gäste folgte jeweils eine Vorstellung der beiden Veranstalter. Für Infraserv Höchst informierten Rouven Lorch (Leiter Facilities Services) und Andreas Goeres (Leiter IT-Facilities Services) über das Unternehmen sowie den Industriepark Höchst. Klaus Lenkner (Geschäftsführer, Neuberger) folgte anschließend mit seinem Vortrag „Leittechnik ohne Limit“, in dem er besonders die Themen Energieeffizienz durch Gebäudeautomation, GMP-konforme Produkte sowie Lösungen für Reinräume und Gesundheitswesen aus dem Hause Neuberger einging. Die Migration unterschiedlicher Leittechniken/Automationssysteme im fabrikneutralen Gebäudemanagement erläuterte darauf folgend Markus Blankenberg (Infraserv). Anhand eines realen Beispiels wurde dies besonders praxisbezogen dargestellt.

Die Gemeinsamkeiten von Infraserv Höchst und Neuberger im Pharmabereich spiegelten auch die beiden folgenden Vorträge wider. Jürgen Ortlepp (Geschäftsbereichsleiter Tanklager und QM) gab mit seinem Vortrag „GMP-gerechtes Betreiben pharmazeutischer Produktionsanlagen“ einen umfangreichen Einblick in das regulatorische Umfeld sensibler Anlagen. Nach der Mittagspause folgte Markus Schmidt (Neuberger). Er erläutert zunächst das Thema Mapping im Allgemeinen und zeigte anschließend den Ablauf eines Mappingprojektes von der Planungsphase über den Aufbau und die Kalibrierung des Equipments bis hin zur GMP-konformen Dokumentation und übersichtlichen Darstellung der Messergebnisse auf. Abgerundet wurde die Tagesveranstaltung mit einer Rundfahrt durch den Industriepark Höchst. Das etwa 4,6 Quadratkilometer große Industrieareal zählt zu den größten Industrieparks Deutschlands.

„Das Zusammenspiel von Infrastruktur und Gebäudemanagement wird immer komplexer“, so Klaus Lenkner, Geschäftsführer von Neuberger. „Mit der gemeinsamen Veranstaltung haben wir einen detaillierten Einblick in das Zusammenwirken von Infraserv und Neuberger geschaffen - getreu unserem Motto „Alles aus einer Hand“, so Lenkner weiter.

Pressemitteilung GLT Fachtagung2017 

Markus Schmidt (Verantwortlicher Techniker für Mapping, Neuberger Gebäudeautomation GmbH) erläuterte anschaulich den Ablauf eines Mappingprojektes anhand eines Beispiels aus der Praxis.